© 2006 Haustechnik Nissen - concon internet service
Erdwärme

Energie im Kreislauf

Die Wärmepumpe entzieht der Umwelt Wärme und leitet sie
in das Heizsystem weiter. Der Vorgang läuft wie folgt ab:
Ein heruntergekühltes, flüssiges Kältemittel wird dabei erst
zum Wärmeaustauscher, einem so genannten Verdampfer,
der Wärmepumpe geführt. Dort nimmt es Wärme aus der
Umgebung auf. Dabei verdampft das Kältemittel.
Das nun gasförmige Kältemittel wird von dem
Verdichter angesaugt und zusammengepresst.

Dabei erhöht sich der Druck und die Temperatur
steigt. Ein zweiter Wärmeaustauscher
(Verflüssiger) sorgt nun dafür, dass diese Wärme
in das Heizsystem gelangt. Durch die
Wärmeabgabe kondensiert das Kältemittel
gleichzeitig und wird wieder flüssig.
Abschließend baut sich der Druck im
Expansionsventil ab und der Kreislauf beginnt
von vorn.



Erdwaerme
Erdwärme
Erdwärme